Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Barrierefreiheit
Dunkel Hell
Prof. Dr. med. Dr. h. c. mult. Wolfgang Holzgreve, MBA
Prof. Dr. med. Dr. h. c. mult. Wolfgang Holzgreve, MBA

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Leserinnen und Leser,

was für ein Jahr! 2021 war geprägt von Herausforderungen, aber auch von bewundernswertem Engagement und eindrucksvollem Zusammenhalt in der Gesellschaft. Auch wenn die Pandemie noch nicht vorüber ist, können wir stolz auf das zu Ende gehende Jahr 2021 sein und hoffnungsvoll in die Zukunft blicken. Mit seinen über 8.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hat das UKB einen wichtigen Beitrag geleistet, damit die Gesundheitsversorgung in Bonn, der Region und darüber hinaus trotz Corona-Krise auf hohem Niveau gewährleistet bleibt. Mehr noch: Wir haben Nachbarkliniken und Nachbarstaaten geholfen und mehrfach externe Patienten, die an Covid-19 erkrankt waren, zur Behandlung aufgenommen, was ohne den bemerkenswerten Einsatz unserer Pflegekräfte, Ärztinnen und Ärzte, sowie vielen weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nicht möglich gewesen wäre. In diesem Jahr haben wir insgesamt 1.000 Covid-19-Patienten geholfen.

Bereits Mitte Januar hat das UKB in einer überragenden Aktion seine Impfkampagne gestartet und schon vier Monate danach eine 90-prozentige Erstimpfquote vermeldet. Ein Erfolg, der einmal mehr gezeigt hat, dass unser Klinikum geschlossen, solidarisch und schnell auf die Krise reagieren kann.

Mit vereinigten Kräften haben wir auch die Opfer der Flutkatastrophe, die sich Mitte Juli ereignet hat, unterstützt. Von der Behandlung von über 200 Patientinnen und Patienten, Bereitstellung von Wohnraum bis hin zu psychologischer Hilfe – wir haben alles in unserer Macht Stehende getan, um das Leid der betroffenen Kolleginnen und Kollegen zu lindern. Doch das Team UKB ging noch weiter und verzichtete auf das lang ersehnte Mitarbeiterfest, um letztlich über 26.000 Euro den Flutopfern zu spenden. Eine wahre Geste der Solidarität und Empathie. In dieser Newsletter-Ausgabe finden Sie ein weiteres Beispiel davon.

Aber nicht nur Herausforderungen haben das Jahr 2021 gekennzeichnet. Das UKB hat das Geschäftsjahr 2020 zum sechsten Mal in Folge mit einem positiven Jahresendergebnis abgeschlossen und war das einzige der 35 deutschen Universitätsklinika (UK) mit einem Leistungszuwachs und das einzige UK mit positiver Jahresbilanz unter den 6 Uniklinika in NRW. Die Spitzenmedizin am UKB mit dem bundesweit vierthöchsten Schweregrad (CMI) wurde auch vom US-Nachrichtenmagazin „Newsweek“ gewürdigt: In der Liste der „World’s Best Specialized Hospitals 2022“ gehören wir zu den Top-Kliniken weltweit mit vier Kliniken in den ersten 50 Positionen. In der aktuellen FOCUS-Gesundheit-Klinik-Liste 2022 nimmt das UKB den ersten Platz unter den Kliniken in NRW ein.

2021 war für das UKB erneut auch ein Jahr der Forschungserfolge. Zahlreiche Auszeichnungen für unsere Forscherinnen und Forscher sowie erfolgreich laufende und abgeschlossene Forschungsprojekte haben in den Medien und bei unseren internationalen Kolleginnen und Kollegen immer wieder für nationale und internationale Beachtung gesorgt.

Intern hatten wir ebenfalls einiges zu feiern, unter anderem die Grundsteinlegung für das neue Herzzentrum und das 10-jährige Jubiläum unserer Betriebskindertagesstätte. Hoffnungsfroh hat uns auch das lang erwartete Ergebnis der Kosten-Nutzen-Analyse für den Seilbahnbau gestimmt. Für 2022 wünschen wir uns eine zügige Fortsetzung des Projekts, der die dringend benötigte Verkehrswende in Bonn einleiten würde.

Das alte Jahr neigt sich seinem Ende zu. Ich bedanke mich im Namen des gesamten Vorstandes bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihren großartigen Einsatz zum Wohle aller unserer Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörigen. Lassen Sie uns auch im nächsten Jahr weiter das Wir-Gefühl leben. Denn wir haben gesehen, was die Kraft des Miteinanders bewirken kann. Mit diesem Vorsatz wird das Jahr 2022 wieder ein erfolgreiches Jahr werden.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Ihren Familien ein frohes Weihnachtsfest, ein gesundes neues Jahr und viel Freude mit der Weihnachtsausgabe unseres Newsletters!

Ihr
Prof. Wolfgang Holzgreve
ÄD / VV

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.