Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Barrierefreiheit
Dunkel Hell

Aktueller Planungsstand der Seilbahn

Bonn ist beim Seilbahnprojekt auf der Zielgeraden. Nach positiver Kosten-Nutzen-Analyse und Befürwortung des Bonner Rates steht für den 15. Mai 2022, dem Tag der Landtagswahl in NRW, ein Bürgerentscheid an.

Das heißt: Es liegt nun in der Hand aller Bonnerinnen und Bonner, die Weichen für die verkehrliche Zukunft der Stadt zu stellen.


Faktencheck Seilbahn Bonn 

Wieso ist die Seilbahn für Bonn wichtig?

Bonn wird als Wohnort immer attraktiver, die Bevölkerung wächst. Bereits heute erleben die Bonnerinnen und Bonner in Auto und Bus zu Hauptverkehrszeiten angesichts der täglichen Staus ein ausgereiztes Verkehrsnetz. Mit einer Seilbahn könnten Teile des Beförderungsbedarfes in die Luft verlagert werden und damit weg von der Straße.

Was kostet die Seilbahn und wer trägt die Kosten?

Insgesamt wird der Bau der Seilbahn gut 66 Millionen Euro kosten (netto, inklusive Planungskosten, Preisstand 2019). Die Kosten für die Infrastruktur werden aktuell zu 95 Prozent von Bund und Land übernommen. Für die Stadt Bonn würde ein ungefährer Eigenanteil von 11 Millionen Euro verbleiben.

Wieso ist die Seilbahn ein nachhaltiges Verkehrsmittel?

Laut einer aktuellen Studie könnten 15.000 Fahrgäste pro Tag im Jahr 12 Millionen gefahrene PKW-Kilometer ungeschehen machen. Durch den Betrieb mit dem Bonner Strommix erzeugt die Seilbahn wenig Emissionen.

Kann die Bonner Seilbahn nach Fertigstellung wirtschaftlich betrieben werden?

Auf jeden Fall. Denn nach positiver Machbarkeitsstudie im Jahre 2017 ist jetzt die Kosten-Nutzen-Analyse positiv bewertet worden. Heißt: Mit einem Verhältnis von 1,6 (Planungspuffer bereits mit berechnet) überwiegt der Nutzen deutlich die Kosten.

Wie lange dauert der Bau der Seilbahn?

Circa 1-2 Jahre. Durch diese geringe Bauzeit würde eine Verkehrsentlastung schnell eintreten – nicht nur für Bonn, sondern auch für das UKB ein wichtiger Faktor, da die Hauptzufahrtsstraße auf den Venusberg-Campus bereits jetzt oft kritische Staus hat.

Ist die Seilbahn ein sicheres Verkehrsmittel?

Ja. Weltweit gelten Seilbahnen als eines der sichersten Transportmittel. Statistiken zeigen, dass pro gefahrenem Kilometer viel weniger Unfälle passieren als mit Auto, Bus oder Bahn.

Wieso gewinne ich durch die Nutzung der Seilbahn Zeit?

Mit nur 20 Minuten Fahrdauer für die gesamte Strecke von Ramersdorf bis zum UKB auf den Venusberg könnte man mehr als die Hälfte der bisherigen Fahrzeit mit Bus oder Auto einsparen.

Weitere Informationen zum Stand und der Planung des Projektes Seilbahn finden Sie auf den folgenden Internetseiten.

Internetseite der Stadt Bonn: www.bonn.de/themen-entdecken/verkehr-mobilitaet/seilbahn.php
Internetseite der Initiative Seilbahn: www.seilbahnbonn.de/
Internetseite des Universitätsklinikums Bonn: www.ukbonn.de/seilbahn/

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.