Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Barrierefreiheit
Dunkel Hell

Große Dankeschön-Aktion für die Kinderherzchirurgie des UKB

Kinder, die Adler, Elche, Bären oder Löwen als Plüschtiere ihr Eigen nennen können – normal. Aber Kinder, die Adler, Elche, Bären oder Löwen, die schon mal mit einem Tornado der Bundeswehr mitgeflogen sind, besitzen – das ist nicht normal und etwas ganz Besonderes.

Und genau mit diesen Tieren hat Hauptfeldwebel Kai Simonis von der 2. Fliegenden Staffel, dem taktischen Luftwaffengeschwader 33 der Bundeswehr mit Sitz in Büchel/Eifel, jetzt dem UKB Danke gesagt für die gelungene Herz-Operation seines Sohnes in der Kinderherzchirurgie. Er ist Initiator der Spendensammlung „Aktion Herzenstiere“ und hat in den vergangenen Monaten nicht nur den Erwerb der Plüschtiere dank zahlreicher Spenden aus dem Kameradenkreis, von weiteren Personen und durch eigene finanzielle Beteiligung auf die Beine gestellt. Zudem hat er jedes einzelne der 899 Tiere bei seinen Kameraden in den Tornados der Bundeswehr nach Freigabe seines Staffelchefs mitfliegen lassen – und das teilweise sogar bis über die Alpen bei einem Einsatz mit Ziel Spanien.

„Wir freuen uns sehr, dass wir als Kinderherzchirurgie des UKB Teil dieser wunderbaren Aktion sein dürfen und diese kampferprobten Plüschtiere nun an unsere kleinen Patientinnen und Patienten weitergeben dürfen, damit diese ihnen für den weiteren Genesungsweg Kraft, Schutz und Trost spenden können. Da wir über 400 Operationen am offenen Herzen im Jahr durchführen, freuen wir uns natürlich sehr über die große Anzahl der kleinen Trostspender“, so Prof. Boulos Asfour, Direktor der Abteilung Kinderherzchirurgie vom Kinderherzzentrum des UKB.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.